WESTE-Gradtagzahlen (heiztechnische Kenngrößen)

WESTE-Gradtagzahlen (heiztechnische Kenngrößen)

Artikelnummer: 30-01-03-07003G_HTK


Kurzbeschreibung

WESTE-Gradtagzahlen (heiztechnische Kenngrößen)



  • Verschiedene heiztechnische Kenngrößen online, von bis zu 500 Stationen. Direkter Zugriff auf die Datenarchive des DWD. Ergebnis in Tabellen und Grafiken, jeweils für 1 Station und 1 Monat oder 1 Jahr im DIN A4-Format.

  • Planmäßige Aktualisierung: Wetter- und Klimadaten ständig verfügbar, täglich erweitert bzw. ergänzt. Am 3. des Folgemonats kann der Vorgängermonat bzw. das Vorgängerjahr in Abhängigkeit von den Datenbeständen komplett abgerufen werden.

  • Format / Größe: PDF-Datei, EXCEL-Datei und ZIP-Datei / variable Größe

  • Der angegebene Preis bezieht sich auf je eine Station und ein(en) Monat bzw. Jahr

  • Produkt-Download nach der Bestellung über "Mein Benutzerkonto" und "Meine Downloadartikel" 35 Tage lang möglich


  • Die Bezahlart "auf Rechnung" ist ab einer Auftragssumme von 20,- EUR möglich


4,58 €
inkl. 19% Steuern

Verfügbarkeit: Auf Lager


Beschreibung

Details

Name

WESTE-Gradtagzahlen - heiztechnische Kenngrößen online

Abteilung

Klima- und Umweltberatung (KU 1)

Kurzbeschreibung

Online-Zugriff auf verschiedene heiztechnische Kenngrößen, berechnet nach den Normen VDI 2067, VDI 3807 oder VDI 4710, von bis zu ca. 500 Stationen. Das Ergebnis enthält je Seite heiztechnische Kenngrößen, einen Monat bzw. ein Jahr und eine Messstelle, Tabellen und eine Grafik im PDF-Format.

Planmäßige Aktualisierung

Ständig verfügbar, täglich erweitert.


Inhalt / meteorologische Information

WESTE-Gradtagzahlen bietet Gradtagzahlen und Gradtage online an. Die Berechnung dieser heiztechnischen Kenngrößen erfolgt mit Messwerten zum Zeitpunkt des direkten Datenabrufes aus den Datenarchiven des Deutschen Wetterdienstes. In einem klaren und übersichtlichen Menü wählen Sie zunächst die gewünschte heiztechnische Norm (Gradtagzahlen nach VDI 2067, Gradtage nach VDI 3807 oder nach VDI 4710, monatliche oder tägliche Werte) aus. Dann geben Sie den Auswertezeitraum (Monat, Jahr) an. Raum- und Heizgrenztemperatur sind für die VDI 2067 und für die VDI 3807 mit 20 °C und 15 °C fest eingestellt. Der Unterschied zwischen VDI 2067 und VDI 3807 besteht unter anderem darin, dass die VDI 3807 (wie auch die VDI 4710) keine Heizperiode mehr kennt. Für die VDI 4710 können Sie die Heizgrenztemperatur frei wählen; in dieser Richtlinie entfällt die Vorgabe einer Raumtemperatur.

Anschließend nennen Sie den Ort, für den Sie die heiztechnischen Kenngrößen benötigen. In einer Karte werden die Messstationen angezeigt, von denen Daten zur Verfügung stehen. Sie wählen eine oder mehrere Messstellen aus, bestätigen den Auftrag mit dem Button "Produkt generieren" und führen anschließend die Zahlung durch.

Nach kurzer Zeit stehen die gewünschten heiztechnischen Kenngrößen als Dateien zum Download bereit: Im PDF-Format zum optimalen Ausdruck, im EXCEL-Format zur einfachen Weiterverarbeitung oder im ZIP-Format, das sowohl die PDF-, als auch die EXCEL-Datei enthält. Die heiztechnischen Kenngrößen werden für alle Tage des ausgewählten Monats bzw. für alle Monate des ausgewählten Jahres bereitgestellt. Zusätzlich erhalten Sie Vergleichswerte aus dem betreffenden Monat der vorangegangenen 10 Jahre, wenn von der ausgewählten Station genügend Daten zur Verfügung stehen. Diese Vergleichszahlen sind für Wetterexperten von großem Interesse, denn erst sie ermöglichen es, die aktuellen Verhältnisse klimatisch einzuordnen.

In einem Zugriff können je Kenngröße und Monat bzw. Jahr mehrere Stationen abgerufen werden. Für jede weitere Norm oder für jeden weiteren Monat bzw. für jedes weitere Jahr muss die Auswahl (Norm, Zeitraum und Ort) neu durchlaufen werden.

Es kann auf die Messwerte des aktuellen und der letzten 9 Kalenderjahre zugegriffen werden. Die Vergleichswerte reichen bis zu 10 Jahre weiter in die Vergangenheit zurück; die ältesten Vergleichswerte stammen aus der Zeit vor 19 Jahren. Die aktuellsten Messwerte sind ca. 1 - 2 Tage alt.

Weitere WESTE-Artikel : Allgemeine meteorologische Angaben enthält WESTE-Allgemein (Lufttemperatur, Niederschlag, Windspitze, Schneehöhe, Sonnenscheindauer). In WESTE-Schlechtwettertage für das Baugewerbe werden Einstufungen der Arbeitstage entsprechend der wetterbedingten Behinderungen für Bauarbeiten zur Verfügung gestellt.

Kontakt:

Postanschrift der Zentrale:

Deutscher Wetterdienst

Klima- und Umweltberatung

Frankfurter Straße 135

63067 Offenbach

Ansprechpartner in der Abteilung Klima- und Umweltberatung:

Telefon: WESTE-Support +49 (0)69 8062-29 12

Fax: +49 (0)69 / 8062 - 29 93

E-Mail: klima.offenbach@dwd.de

Zusatzinformation


Zusatzinformation

Lieferzeit sofort lieferbar
Produktdatei Beschreibung Nein